60 Jahre

Chor feiert klangvolles Jubiläum

Verein Viele Gäste stimmen in Dornholzhausen mit ein – Mitglieder geehrt

Dornholzhausen. Unter dem Motto „60 Jahre und kein bisschen leise ...“ feierte der Gemischte Chor Dornholzhausen sein 60-jähriges Bestehen in der Mühlbachhalle. Bereits am Samstag bot der Chor einen Grillabend, der bis in die Nacht hinein für Kurzweil sorgte. Der Sonntag stand dann ganz im Zeichen des Chorgesangs. Ab 11 Uhr wurde mit befreundeten Chören munter gesungen.

Unter der Moderation von Margit Gensmann begann der Sangesgenuss mit dem Gastgeber, dem Gemischen Chor Dornholzhausen und dem Lied „Conquest of Paradise“. Anschließend wurden fünf Frauen des Chors für ihre langjährige Sängertreue geehrt. Karin Mangold singt bereits seit 40 Jahren im Chor, Ursula Debusmann seit 50 Jahren und als Gründungsmitglieder sind Luzie Alberti, Irmgard Gensmann und Brunhilde Schuhmacher bereits seit 60 Jahren mit dabei. Auch Ortsbürgermeister Thomas Böhm begrüßte die Gäste und Chöre und umriss die Geschichte des Gemischen Chors Dornholzhausen. Im Namen der Ortsvereine nahm Ursula Debusmann Gratulationen von Erik Henke, Achim Wagner und Erika Söhn entgegen.

Nun kamen die Gastchöre zum Zuge und so präsentierte sich der evangelische Kirchenchor Winterwerb mit den Liedern „Über sieben Brücken“, „Die Rose“, „Liebe des Lebens“ und „Glaube, Hoffnung, Liebe“. Der MGV „Eintracht“ Marienfels (Gemischter Chor) gab aus seinem Repertoire „Lass die Sonne in dein Herz“, „Geboren, um zu leben“, „Ein Freund, ein guter Freund“ und „Gabriellas Lied“ zum Besten.

Schließlich sangen die beiden gemischten Chöre aus Buch und Oberbachheim gemeinsam „Unsere kleine Nachtmusik“, „Tage wie dieser“, „Heaven is a wonderful place“ und „The lion sleeps tonight“. Vor der Pause unterhielt der evangelische Kirchenchor Marienfels mit „Vater unser“, „Kad si billa Mare“, „Ich fühl wie du“ und „Any dream will do“. In der Pause gab es dann etwas für die Augen. Die Landesmeister vom TSA Lahngold im VfL Altendiez, Viktor und Enya Elsesser, präsentierten dem Publikum eine Tanzdarbietung der Extraklasse. Samba, Cha-Cha-Cha, Rumba, Paso doble und Jive brachten die beiden Jugendlichen in absoluter Perfektion auf das Parkett.

Anschließend gab es wieder etwas Unterhaltsames für die Ohren. Der MGV Concordia 1865 Singhofen sang „Pferde zu vieren traben“, „Herr Wirt“, „Gürtel und Tüchlein“ und „Wenn Zigeuner Hochzeit machen“. Der Gemischte Chor Concordia 2010 Singhofen sang die Stücke „Ins Wasser fällt ein Stein“, „One Way Wind“, „Only You“ und „The Lion sleeps tonight“. Unter tosendem Applaus endete zwar das gemeinsame Singen, doch noch bis in die Abendstunden wurde gefeiert und gelacht. Für Essen und Getränke war gesorgt mit einer Auswahl an Speisen, Getränken und einem Kuchenbüfett. Saskia Daubach-Metz

Rh.-Lahn-Ztg. Bad Ems vom Dienstag, 23. Juni 2015, Seite 20

60 Jahre Chor

Nam consequat convallis augue. Mauris facilisis sapien in neque scelerisque, eu euismod risus placerat. Ut adipiscing, massa sed volutpat pharetra, metus magna molestie risus, sit amet facilisis orci quam ac tortor. Cras lacinia tempor metus, ac laoreet lacus sodales id. Aenean lobortis diam id feugiat volutpat. Suspendisse tincidunt sapien in mauris placerat varius.

CURBIU IN PHASELL

 

Nam consequat convallis augue. Mauris facilisis sapien in neque scelerisque.

MAURIS HAS GRAVIDA

 

Nam consequat convallis augue. Mauris facilisis sapien in neque scelerisque.

FAUCIBUS ADIPISCIN

 

Nam consequat convallis augue. Mauris facilisis sapien in neque scelerisque.

MALESUAD IN QUAM

 

Nam consequat convallis augue. Mauris facilisis sapien in neque scelerisque.

GRAESENT PNRUS

 

Velit hymenaeos duis tristique donec urna vehicula phasellus placerat gravida velit vitae maecenas phasellus.

DONEC FIMENTUM

 

Velit hymenaeos duis tristique donec urna vehicula phasellus placerat gravida velit vitae maecenas phasellus.

ALIQUM THE ESTIBULU

 

Nam consequat convallis augue. Mauris facilisis sapien in neque scelerisque.

DICTUMI VESTIBULM

 

Nam consequat convallis augue. Mauris facilisis sapien in neque scelerisque.