Chronik Chor

Der heutige gemischte Chor Dornholzhausen wurde 1955 gegründet. Bereits vor diesem Datum fanden in unregelmäßigen Abständen Gesangstunden statt, die jedoch nicht protokolliert wurden.

Der Grundstein des Chores wurde bereits früh gelegt: Zwischen 1820 und 1830 taten sich die Männer des Dorfes zu einem Chor zusammen, der sich unter die Leitung und Obhut des jeweiligen Lehrers oder Pfarrers stellte. So erklärt es sich auch, dass dieser Männerchor nicht ohne Unterbrechung bestand. Der erste Weltkrieg mit seinem tief greifenden Umbruch brachte auch den Chor zum Erliegen. In dieser Zeit traten die Frauen in die Bresche und sangen, wo es die gemeindliche Notwendigkeit erforderte. Nach dem zweiten Kriege nahm dieser Chor eine festere Gestalt an.

 

Das Bild zeigt den Chor um 1953:

V.l.n.r.: Erna Lorch, Lydia Mangold, Elfriede Schmidt, Mathilde Schnorr (verdeckt), Brunhilde Schumacher, Alma Schmidt, Helga Fuhr, Mathilde Schnorr (verdeckt), Irmgard Gensmann, Adelheit Singhof, Wilhelm Lorch (Dirigent), Anneliese Singhof, Klara Brand.

 

 

Unter dem "Hobbydirigenten" Wilhelm Lorch traf man sich fortan zum gemeinsamen Singen. Die öffentlichen Auftritte waren in dieser Zeit noch auf kirchliche Anlässe (Gottesdienste, Beerdigungen etc.) beschränkt. Die Proben fanden sporadisch vor anstehenden Ereignissen statt. 

Aus Anlass eines Pfarrerwechsels im Jahre 1955 und unter Hinzunahme von männlichen Sängern wurde ein gemischter Kirchenchor ins Leben gerufen. Die Umbenennung in den heutigen gemischten Chor erfolgte im Jahre 1961. In den Anfangszeiten wurde unter der Leitung des Dirigenten Albert Emmerich, Geisig, gesungen. Bis dieser aus gesundheitlichen Gründen Ende 1966 den Dirigentenstab an seinen Nachfolger Willi Kimmel, Kehlbach, übergeben musste. Alwin Schnorr übernahm den Vorsitz des Vereines. 

Von nun an wurde bei allen sich bietenden Anlässen gesungen:

 

Wo Freude zählt, da gibt’s kein Klagen ! So ist der gemischte Chor bei Freundschaftssingen anderer Vereine, bei Hochzeiten, Geburtstagen oder Seniorenfeiern, bei Open-Air-Konzerten sowie eigenen Veranstaltungen zu hören. Die größte Veranstaltung, die ein Vorstand bisher zu bewältigen hatte, war ein Freundschaftssingen in einem 1000-Mann-Zelt zum 15-jährigen Bestehen. Aber auch der 25., 40. und 50. Geburtstag des Chores wurde gebührend gefeiert.

 

Der technische Fortschritt ist in dieser Zeit auch am Chor nicht spurlos vorübergegangen. Für die Proben stand in den Anfangszeiten ein

 

- Harmonium, dem man noch mit den Füßen die benötigte Luft zu fächern musste,

 

- über ein Klavier (1978), bei dem man die Vorteile schon zu schätzen wusste, aber das Gewicht beim transportieren doch als störend empfand,

 

- bis heute ein E-Piano (Anschaffung: August 1997) zur Verfügung.

 

Das Bild zeigt den Chor im Jahr 1995:

1. Reihe v.l.n.r.: Ruth Singhof, Marianne Schneickert, Anneliese Singhof, Luzie Alberti, Helma Schnorr, Hedwig Bingel, Elfriede Schmidt, Klara Brand, Mathilde Schnorr.

2. Reihe v.l.n.r.: Hertha Dattner, Petra Pfeifer, Roswitha Schön, Manuela Köhler, Christa Dittmar, Brunhilde Schumacher, Hiltrud Köhler, Otmar Schmidt (Chorleiter), Irmgard Gensmann, Doris Hofmann, Silvia Löytved-Hardegg, Ilse Clos, Margit Gensmann, Karin Mangold, Gabi Henke.

3. Reihe v.l.n.r.: Eckhard Mangold, Walter Müller, Jürgen Dittmar, Hans-Dieter Köhler, Rudi Alberti, Achim Wagner, Udo Hofmann, Erik Henke, Werner Hofmann, Michael Wöll.

 

Auch bei der Kleidung hat sich einiges getan. Von der ersten gemeinsamen Chorgarderobe bis zu der im Jahre 1996 neu angeschafften, musste doch so manche Sängerin und mancher Sänger feststellen, das es bei den Blusen oder Hemden für dieselbe Konfektionsgröße immer weniger Stoff gibt. Mancher musste daher auf eine größere Nummer ausweichen.

 

Seit dem 15. April 1998 ist der Verein in das Vereinsregister beim Amtsgericht Montabaur eingetragen. Er führt seither den Namen "Gemischter Chor Dornholzhausen 1955 e.V.". Bevorzugt wird seit jeher das Liedgut der "leichten Muse".

 

Wenn sich dienstags zwischen 20.00 und 21.30 Uhr der Chor zur Gesangstunde trifft, dann sind statistisch gesehen rund 17 Prozent der Haushalte verwaist. Dennoch hat der Chor Nachwuchsprobleme. Die Alterspalette reicht von 35 bis über 80 Jahre. Das Durchschnittsalter liegt bei 56 Jahren. Trotz der großen Bemühungen des Vorstandes um den Fortbestand, ist ein Ende des Vereines abzusehen.

 

Ende März 2007 wurde der Chorleiter Otmar Schmidt aus gesundheitlichen Gründen verabschiedet. Herr Schmidt stand über fast 30 Jahre dem Chor treu zur Seite. In dieser Zeit ist Herr Schmidt für den Chor längst zu einem guten Freund geworden. Die Nachfolge hat im April 2007 Frau Sabine Döll angetreten.

Berufliche Gründe waren im Jahr 2013 für den Wegzug und die Trennung von Frau Döll verantwortlich.

Wieder war der Chor auf der Suche nach einem neuen Chorleiter. Dieser wurde in Herrn Wassily Kotykov gefunden, der seit März 2013 den Dirigentenstab im Chor

führt. Mit ihm konnten vier neue Sängerinnen und Sänger angeworben werden.

 

In Freud und Leid zu einem Lied bereit ! Diesem Leitspruch folgt man auch weiterhin. In einer Zeit, wo die individuelle Freizeitgestaltung, durch ein Überangebot von Möglichkeiten, einen hohen Stellenwert hat.

Der Vorstand:

1. Vorsitzende

 

Eckhard Mangold

2. Vorsitzende

 

Achim Wagner

 

Kassiererin

 

Karin Mangold

 

 

Schriftführer

 

Klaus Wendt

 

Weitere Vorstandsmitglieder

 

Ursula Debusmann

 

 

 

Monika Schnorr

 

Die Vorsitzenden vom Chor seit Gründung:

 

 

Name Zeitraum

 

Schnorr, Alwin 1955 - Dezember 1966

 

Köhler, Hans-Dieter Januar 1967 - Juni 1976

 

Obel, Berthold Juli 1976 - Dezember 1977

 

Görlinger, Jürgen Januar 1978 - Dezember 1987

 

Mangold, Eckhard Januar 1988 - Oktober 1994

 

Gensmann, Klaus November 1994 - Dezember 2003

 

Debusmann, Ursula Januar 2004 - Januar 2016

 

Mangold, Eckhard Januar 2016 bis heute

 

Die Dirigenten vom Verein:

 

 

Emmerich, Albert 1955 - Dezember 1966

Kimmel, Willi Januar 1967 - Juni 1976

Nermerich, Ludwig Juli 1976 - Juni 1977

Schmidt, Otmar Juli 1977 - März 2007

Döll, Sabine April 2007 - August 2012

Reiner Schmitz September 2012 – Februar 2013

Wassily Kotykov März 2013 - heute

Chronik vom Chor

Nam consequat convallis augue. Mauris facilisis sapien in neque scelerisque, eu euismod risus placerat. Ut adipiscing, massa sed volutpat pharetra, metus magna molestie risus, sit amet facilisis orci quam ac tortor. Cras lacinia tempor metus, ac laoreet lacus sodales id. Aenean lobortis diam id feugiat volutpat. Suspendisse tincidunt sapien in mauris placerat varius.

CURBIU IN PHASELL

 

Nam consequat convallis augue. Mauris facilisis sapien in neque scelerisque.

MAURIS HAS GRAVIDA

 

Nam consequat convallis augue. Mauris facilisis sapien in neque scelerisque.

FAUCIBUS ADIPISCIN

 

Nam consequat convallis augue. Mauris facilisis sapien in neque scelerisque.

MALESUAD IN QUAM

 

Nam consequat convallis augue. Mauris facilisis sapien in neque scelerisque.

GRAESENT PNRUS

 

Velit hymenaeos duis tristique donec urna vehicula phasellus placerat gravida velit vitae maecenas phasellus.

DONEC FIMENTUM

 

Velit hymenaeos duis tristique donec urna vehicula phasellus placerat gravida velit vitae maecenas phasellus.

ALIQUM THE ESTIBULU

 

Nam consequat convallis augue. Mauris facilisis sapien in neque scelerisque.

DICTUMI VESTIBULM

 

Nam consequat convallis augue. Mauris facilisis sapien in neque scelerisque.